Pressemitteilungen

Ergebnisse 131 bis 140 von 178
 
  • Pressemitteilung 41/2010 vom 29. September 2010

    Dem kombinierten Verkehr gehört die Zukunft!

    Zu der Förderzusage der Bayerischen Staatsregierung für den Ausbau des Güterverkehrszentrums Hof erklärt die hochfränkische Bundestagesabgeordnete Petra Ernstberger (SPD):
     
    „Heute ist ein guter Tag für Hochfranken! Die jahrelangen Anstrengungen für den Ausbau des Hofer …
     
  • Pressemitteilung 40/2010 vom 22. September 2010

    Ausstellung über Seliger-Gemeinde in VHS Selb

    Ab kommenden Samstag ist in der Volkshochschule Selb die Ausstellung „Von der DSAP zur Seliger-Gemeinde“ zu sehen. Bundestagsabgeordnete Petra Ernstberger und Jörg Mielentz, stellvertretender Vorsitzender der höchfränkischen SPD, konnten vorab einen Blick auf die Exponate werfen. Die …

     
  • Zur 1. Lesung des Einzelplans 12 Verkehr, Bau und Stadtentwicklung des Entwurfs zum Haushalt 2011 erklärt die hochfränkische SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Ernstberger:
     
    „Der CSU-Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer wird zum Totengräber der Verkehrs-, Bau- und …

     
  • Pressemitteilung 38/2010 vom 17. September 2010

    „Bundeshaushalt ist unsozial und investitionsfeindlich“

    Die hochfränkische SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Ernstberger fordert spürbare Nachbesserungen
    am Bundeshaushalt 2011. „Der von Union und FDP vorgelegte Etatentwurf ist unsozial und investitionsfeindlich. Das schwarz-gelbe Zahlenwerk schadet den Kommunen, dem Handwerk und dem …

     
  • Pressemitteilung 37/2010 vom 1. September 2010

    Temelin: Vorwürfe gegenüber Rot-Grün vollkommen absurd!

    Zu der Erklärung des Hofer CSU-Bundestagsabgeordneten Dr. Hans-Peter Friedrich unter dem Titel „Rot-Grün-Blindheit“ von 31. August 2010 nimmt die hochfränkische SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Ernstberger Stellung:
     
    „Die Ausführungen des Kollegen Dr. Friedrich, wonach der von …

     
  • Pressemitteilung 36/2010 vom 1. September 2010

    Oberfranken: Regionalförderung des Bundes droht das Aus!

    Der Wirtschaftsförderung des Bundes für strukturschwache oberfränkische Regionen droht das Aus. Davor warnt die hochfränkische Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion, Petra Ernstberger. Da die Bundesregierung bereits im …

     
  • Pressemitteilung 35/2010 vom 26. August 2010

    Modellstadt für Elektromobilität: Hochfranken bleibt außen vor

    Die Region Hochfranken wird nicht Standort einer Modellstadt für Elektromobilität. Dies geht aus einem Schreiben des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie an die hochfränkische Bundestagsabgeordnete Petra Ernstberger (SPD) hervor. Die …

     
  • Pressemitteilung 34/2010 vom 20. Juli 2010

    Das THW will Frauen für Katastrophenschutz begeistern

    Das Technische Hilfswerk in Hof möchte in Zukunft verstärkt Frauen für den Katastrophenschutz begeistern. Wie bei einem kürzlich erfolgten Besuch der Bundestagsabgeordneten Petra Ernstberger, des Hofer SPD-Vorsitzenden Jörg Mielentz und des SPD-Stadtrates Günter Merkel in der …
     
  • Pressemitteilung 33/2010 vom 2. Juli 2010

    Hofer Bahnhofsviertel: Programm „Soziale Stadt“ vor dem Aus?

    Die hochfränkische Bundestagsabgeordnete Petra Ernstberger (SPD) befürchtet das baldige Ende für das Programm „Soziale Stadt“ im Hofer Bahnhofsviertel. „Mit Entsetzen habe ich zur Kenntnis genommen, dass die für 2010 zur Verfügung stehenden Mittel drastisch gekürzt werden sollen. …

     
  • Pressemitteilung 32/2010 vom 29. Juni 2010

    Porzellanikon: Staatsregierung lehnt Trägerschaft ab

    Der Freistaat Bayern wird auch künftig nicht die Trägerschaft für das Porzellanikon mit Sitz in Selb und Hohenberg übernehmen. Dies geht aus einem Schreiben von Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer an die hochfränkische Bundestagsabgeordnete Petra Ernstberger (SPD) hervor. Auch …

     
Ergebnisse 131 bis 140 von 178
 

Was suchen Sie?

 

Feedback

Bewerten Sie meine Internetseite

Liebe Besucherinnen und Besucher,

um die Qualität dieser Internetpräsenz stetig zu verbessern, bin ich an Ihrer Meinung interessiert!

Bitte geben SIe mir Ihr Feedback!

Vielen Dank!

Hier klicken: Ihr Eindruck von meiner Internetseite

 

Twitter-Kanal

 

BayernSPD