Pressemitteilung 105/2009 vom 26. November 2009

Demografie-Pilotprojekt auf Oberfranken ausdehnen!

Die hochfränkische Bundestagsabgeordnete Petra Ernstberger (SPD) fordert die Bundesregierung auf, dass geplante Pilotprojekt einer übergreifenden Demografie-Strategie nicht nur auf die neuen Länder zu beschränken. In einem Schreiben an Bundeskanzlerin Angela Merkel macht sich Ernstberger dafür stark, Oberfranken in das Pilotprojekt aufzunehmen.
 
„Die Bevölkerungszahl in Oberfranken ist bereits massiv zurückgegangen und wird weiter schrumpfen. In den Landkreisen Wunsiedel, Hof, Kronach und der kreisfreien Stadt Hof wird der Bevölkerungsverlust laut einer aktuellen Vorausberechnung des Bayerischen Landesamtes für Statistik bis in das Jahr 2028 jeweils über 13 Prozent betragen“, argumentiert Ernstberger in ihrem Schreiben.
 
Mit Hilfe eines Pilotprojekts will die Bundesregierung eine Strategie für die ostdeutschen Bundesländern entwickeln, wie Abwanderung verringert und die private und öffentliche Infrastruktur in den vom demografischen Wandel besonders betroffenen ländlichen Räumen gesichert werden kann.
 
Laut der Bevölkerungsvorausberechnung werden im Jahr 2028 in der Stadt Hof noch ca. 40.000 Einwohner leben (2008: 47300), im Landkreis Hof 84.000 Einwohner (2008: 102.500) und im Landkreis Wunsiedel 61.400 Einwohner (2008: 78.400).

 

Was suchen Sie?

 

Feedback

Bewerten Sie meine Internetseite

Liebe Besucherinnen und Besucher,

um die Qualität dieser Internetpräsenz stetig zu verbessern, bin ich an Ihrer Meinung interessiert!

Bitte geben SIe mir Ihr Feedback!

Vielen Dank!

Hier klicken: Ihr Eindruck von meiner Internetseite

 

Twitter-Kanal

 

BayernSPD